Die Mainzer Volksbühne

Theater für alle!

vb-logo-webSie lieben das Mainzer Theater und sind auf der Suche nach einem attraktiven Abonnement beim Staatstheater Mainz?

Wie wäre es mit einer Mitgliedschaft bei der Mainzer Volksbühne? Als Mitglied können Sie zehn Stücke in der jeweiligen Saison anschauen zu einem Preis von z. Zt. 235,– Euro; der Jahresbeitrag kann im Quartal abgerechnet werden.

Sie können bei Bedarf die Stücke untereinander und auch die Termine tauschen, Sie können z.B. statt eines Schauspiels ein Konzert besuchen oder wenn Sie keinen Schwank mögen, lieber eine Oper mehr sehen. Dafür wird eine kleine Tauschgebühr fällig. Unsere Vorstellungstage, -termine und Veranstaltungen finden Sie unter dem Menüpunkt Spielplan. Sie können außerdem einmal in der jeweiligen Saison eine Gastkarte zum ermäßigten Preis beziehen.

Sie erhalten die Theaterkarten unkompliziert per Post geschickt und können Sie am Abend des Theaterbesuchs als Busticket nutzen.

Sie sitzen jedes Mal an einem anderen Platz im Theater. Wie uns viele Mitglieder bestätigt haben, ist dies nicht etwa ein Nachteil, sondern es gestaltet den Besuch besonders lebendig. Man sieht und hört und erlebt das Geschehen auf der Bühne von jedem Platz aus anders und sitzt immer neben neuen Nachbarn.

Schauen Sie sich unsere Homepage genauer an, dort finden Sie neben dem Spielplan alles Wissenswerte im Detail.

 

Kultur für alle ohne Ansehen der wirtschaftlichen und sozialen Situation!

Mit diesem Ziel hob sich für die Mainzer Volksbühne vor über 90 Jahren zum ersten Mal der Vorhang. Die Mainzer Volksbühne setzt sich seit ihrer Gründung im Jahre 1921 dafür ein, Theater für jeden zugänglich zu machen. Über acht Jahrzehnte hinweg hatten Angehörige aller Bevölkerungsschichten die Möglichkeit, die Aufführungen des Mainzer Theaters zu erschwinglichen Preisen zu besuchen, und viele machten davon Gebrauch. Heute hat die Mainzer Volksbühne ca. 1600 Mitglieder.

 

Hubert Heimann ist neuer Vorsitzender der Mainzer Volksbühne e.V.

In der Mitgliederversammlung am 24.10.2015 wurde Hubert Heimann einstimmig zum Nachfolger von Elisabeth Kilali gewählt. Hubert Heimann hob in seiner Vorstellungsrede hervor, dass er die über 90 jährige Tradition der Mainzer Volksbühne im Sinne ihres Grundsatzes  “ Theater für alle “  weiter fortsetzen wolle. Ziel der größten Besuchergemeinschaft – die Mainzer Volksbühne – ist es, für ihre Mitglieder preisgünstige Abonnements für das Theater anzubieten. Sie wolle darüber hinaus das Mainzer Staatstheater nach Kräften fördern. Er betonte, dass die Mainzer Volksbühne die neue Ausrichtung des Intendanten Markus Müller begrüßt und mit Nachdruck unterstützt.

Individueller Spielplan

Auch in der Spielzeit 2015/2016 wird es bei der Mainzer Volksbühne die Möglichkeit geben, den eigenen Spielplan individuell zu gestalten. Das vor einigen Jahren eingeführte System, nicht nur Termine, sondern auch Veranstaltungen zu tauschen, wird  von immer mehr Mitgliedern begeistert angenommen.
Die Zusammensetzung des Programms in den einzelnen Gemeinden und die Vorstellungstermine finden Sie ab sofort in unserem Spielplan.

Mitglieder werben Mitglieder

Theaterbesucher sind in der Regel gesellige und kommunikative Leute. Sie lieben es, anlässlich einer Aufführung Freunde zu treffen und anschließend beim Wein das Erlebte im Gespräch zu vertiefen.
Das weiß die Mainzer Volksbühne zu schätzen. Alljährlich findet daher eine Werbeaktion statt, die unsere Mitglieder auffordert neue Besucher für das Staatstheater zu werben.  Für jedes geworbene Mitglied erhalten Sie eine Werbeprämie von 10 €.
Auch Sie könnten zu den Gewinnern zählen. Sollten Sie also ein Neumitglied für die Volksbühne gewonnen haben, lassen Sie es uns wissen (Tel.: 06131/ 226465) oder bitten Sie das Neumitglied, Ihren Namen auf dem Anmeldebogen zu vermerken! Viel Glück!